Warum Yoga?

Unser Alltag bringt uns immer wieder dazu unsere natürlichen Bedürfnisse nach Bewegung, Ruhe und Entspannung zu ignorieren. Das führt mit der Zeit zu einem Gefühl von Unwohlsein, körperlichen Beschwerden, einer verstärkten Anfälligkeit für Krankheiten und seelischer Unausgeglichenheit.

Die Praxis von Yoga kann einen Ausgleich schaffen. Durch das Üben der sanften und auch intensiven Bewegungen und Haltungen in Verbindung mit dem Atem, können sich bestehende körperliche und geistige Verspannungen lösen. Eine regelmäßige Praxis macht den Körper kräftiger, beweglicher und belastbarer; schenkt innere Ruhe und mehr Gelassenheit in allen Lebenslagen.

Yoga ist ein umfassendes, ganzheitliches Übungssystem aus Indien, welches sich über einen Zeitraum von mehreren tausend Jahre entwickelt und verfeinert hat. Es arbeitet auf allen Ebenen unseres menschlichen Seins; körperlich, geistig, seelisch und hat letztendlich das Ziel sich Selbst zu erkennen.

Das Wort „Yoga“ stammt aus dem Sanskrit, eine der ältesten Schriftsprachen der Welt und bedeutet „Vereinigung, Integration, Zusammenbringen“. Das meint die Verbindung von Körper, Geist und Seele und die Erfahrung des Eins-Seins. Dabei ist mit Yoga einmal diese Erfahrung gemeint, zum anderen steht Yoga für den Übungsweg, welcher zu dieser Erfahrung führt.

Die in Deutschland und Europa am meisten praktizierte Yoga-Form ist Hatha-Yoga. Hatha Yoga arbeitet am und mit dem Körper um zur Erfahrung des Eins-Seins zu gelangen.

Für das Wort hatha gibt es zwei mögliche Übersetzungen. Teilt man das Wort hatha in die Silben Ha und tha, entstehen zwei eigenständige Worte. Ha bedeutet Sonne und steht symbolisch für alle aktiven, zielgerichteten, initiierenden Qualitäten. Tha bedeutet Mond und steht für alle passiven, empfangenden, intuitiven Qualitäten.

Im alltäglichen Leben, wechseln wir zwischen wir diesen Qualitäten. Entweder wir sind aktiv im Handeln oder passiv in Ruhe. Sonne und Mond stehen somit  für gegensätzliche sich aber ergänzende Grundprinzipien unserer Welt.

Hatha in Verbindung mit dem Wort Yoga zeigt, das es in der Yoga-Praxis um das Verbinden dieser als gegensätzlich wahrgenommen Prinzipien geht und ein Gleichgewicht zwischen beiden. Dieses Gleichgewicht bedeutet Gesundheit.  Ziel der Yoga-Praxis ist, eine entspannte Wachheit und Präsenz sowie ein aus dem Intuitiven genährtes Handeln auch in unser alltägliches Leben zu bringen.

Eine weitere Übersetzung für hatha ist kraftvoll und mit Anstrengung. Das bedeutet,  es braucht eine gewisse Bemühung und Disziplin um den Zustand des Yoga zu erfahren.

Sie sind  herzlich eingeladen sich in einem geschützten Rahmen mit anderen oder auch in einer Einzelstunde auf den aufregenden Weg zu sich Selbst zu machen. Ich freue mich, Sie dabei ein Stück  begleiten zu dürfen.

Namaste